Herzlich Willkommen beim SFB!

Aktuelle News

OBERLIGA: Remis im letzten Heimspiel des Jahres


Zum 20. Spieltag der Oberliga Niederrhein war der SV Sonsbeck zu Gast an der Sandstraße. In einem kampfbetonten Spiel konnte am Ende keine der beiden Mannschaften den Sieg für sich verbuchen. Mit einem 1:1 trennten sich die Teams zur Halbzeit, was auch nach 90 Minuten den Endstand bedeutete. In der 8. Minute gingen die Gäste in Führung und Ben Harneid erlöste die Sportfreunde in der 21. Minute mit seinem Ausgleichstreffer.

 

„Für uns hat das Spiel relativ neutral angefangen. Sonsbeck hat uns direkt von Anfang an gedrückt und auch am Anfang gute Lösungen gefunden. Dann spielt Sonsbeck das 0:1 natürlich total in die Karten, was von uns ein krasser Fehler war. Wir waren gerade im Spielaufbau und haben keinen Druck und ohne Druck spielen wir dem Gegner den Ball in den Fuß. 

Gegen einen solchen Gegner, der sehr zweikampfstark und lautstark also physisch sehr stark war, sehr ärgerlich. 

Wir kamen dann super zurück und machen dann verdient das 1:1. 

Es ist uns leider nicht gelungen in den letzten 15-20 Minuten nochmal eine richtige gute Chance zu kreieren. Wir haben es auch versäumt einfach mal aus der zweiten Reihe schneller den Abschluss zu suchen, aber solche Tage hat man halt mal.

Wir stehen genauso, wie der Gegner, momentan ganz gut da und hoffen, dass wir in den nächsten zwei Spielen noch ein paar Punkte holen, um in der Winterpause eine gute Ausgangssituation für das neue Jahr zu haben. 

Es war ein kampfbetontes Spiel, in dem wir es verpasst haben in Führung zu gehen und am Ende froh sein können, dass wir es zum Schluss, durch unser hohes Risiko, nicht noch verloren haben. Wir haben alles versucht, um das Spiel zu gewinnen, aber an diesem Tag hat uns vorne die nötige Durchschlagskraft gegen eine defensivstarke und robuste Truppe gefehlt.“, analysiert Cheftrainer Salah El Halimi die Partie. 

 

Der Gästetrainer Heinrich Losing sagte in der anschließenden Pressekonferenz: 

„Wir wussten, dass Baumberg eine sehr spielstarke Mannschaft in dieser Liga ist. Unser Ziel heute war es uns nicht nur hinten reinzustellen und darauf zu warten, bis wir dann das Tor bekommen, in den Rückstand geraten und hinterherrennen. Wir wollten Stress erzeugen und früh aggressiv drauf gehen.“

 

Die Spielhighlights und eine ausführliche Spielzusammenfassung von unserem Cheftrainer Salah El Halimi und dem Cheftrainer Heinrich Losing des SV Sonsbeck findet Ihr im Laufe der Woche unter „SFB TV“.

 

Zum letzten Spiel der Hinrunde gastieren die Sportfreunde Baumberg am nächsten Wochenende bei der Spvg Schonnebeck. 

 

Für die Sportfreunde spielten:

 

Schwabke (TW), Harneid (1), Klotz, Sarikaya, Biskup (16. Saka), Koukoulis, Turay (58. Topal), Nishimura, Jöcks (67. Papalia), Burovac, Onishi (51. Hömig)

                               

OBERLIGA: Letztes Heimspiel der Hinrunde


Am Samstag steht für die Sportfreunde Baumberg das letzte Heimspiel im Jahr 2022 an. Die Baumberger spielen gegen den Aufsteiger SV Sonsbeck, der für die Sportfreunde ein recht unbekannter Gegner ist, da sie die letzten sieben Jahre in der Landesliga beheimatet waren. In dieser Saison belegen die Sonsbecker den 12. Tabellenplatz mit 25 Punkten und haben sich bisher gut in der Oberliga etabliert. 

 

„Wir bekommen es mit einem relativ unbekannten Gegner zu tun. Wir wissen aber, dass Sonsbeck eine sehr gute Hinrunde gespielt hat und eine körperlich robuste Mannschaft ist, die vorne gutes Tempo hat und hinten sehr kompakt agiert. 

Sie haben bis jetzt gute Ergebnisse erzielt. 

Auch in diesem Spiel konzentrieren wir uns auf unsere Stärken und werden versuchen unser Spiel durchzubringen. Wir hoffen unsere Serie weiter auszubauen und zu punkten. 

Ich freue mich auf das letzte Heimspiel des Jahres und natürlich auf ein gutes und attraktives Spiel für die Zuschauer.“, sagt Cheftrainer Salah El Halimi vorm Spiel gegen den SV Sonsbeck. 

 

Anpfiff ist am Samstag, 03. Dezember 2022 um 16:00 Uhr im MEGA-Stadion. 

 

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!

                               

OBERLIGA: Souveräner Sieg gegen den CSC


Am vergangenen Spieltag reisten die Sportfreunde Baumberg nach Wuppertal zum Cronenberger SC. Aufgrund der Grippewelle musste u.a. auf Kosi Saka, Enes Topal, Robin Hömig und Luka Geishauser verzichtet werden. 

Trotz der Ausfälle fuhren die Baumberger selbstbewusst nach Cronenberg und gewannen verdient mit 3:0. 

Nach 19 Spieltagen bedeutet das, Tabellenplatz sieben und 30 Punkten in der Oberliga.

 

Cheftrainer Salah El Halimi nach dem Spiel: „Es war ein hochverdienter Sieg und ein Spiel auf ein Tor. Ich muss der Mannschaft ein riesen Kompliment machen, dass sie das Spiel so stark beherrscht haben, wenig Ballverluste zugelassen, sehr selbstbewusst aufgetreten sind und den Ball gut haben zirkulieren lassen. 

Leider haben sie sich nur mit drei Toren belohnt, weil der Sieg hätte viel höher sein können und müssen. 

Aber gut, wir sind einfach froh über die drei Punkte. Alle drei Tore waren sehr schön herausgespielt. Die Jungs haben das echt gut gemacht, was nicht selbstverständlich ist. 

Bei einem Spiel, wie z.B. Deutschland gegen Japan hat man gut sehen können, dass man, auch wenn man eine Mannschaft gut beherrscht, leider mit einer Niederlage raus gehen kann. 

Die Mannschaft hat das gut gemacht, da sie keine Zweifel aufkommen lassen, das Spiel dominiert und am Ende verdient gewonnen haben. Jetzt konzentrieren wir uns auf die nächsten drei Spiele vor dem Jahreswechsel und wollen diese ebenfalls so gut wie möglich gestalten.“

 

Am nächsten Wochenende steht für die Sportfreunde das letzte Heimspiel des Jahres 2022 an. Anpfiff gegen den SV Sonsbeck ist am Samstag, 03. Dezember 2022 um 16:00 Uhr im MEGA-Stadion. 

 

Für die Sportfreunde spielten:

Schwabke (TW), Harneid (1), Sezer (71. Luzalunga), Klotz © (85. Aydin), Sarikaya, Biskup, Koukoulis (1) (86. Bhaskar), Nishimura (86. Ghebressulasie), Jöcks, Burovac, Onishi (75. Turay (1))

                               

OBERLIGA: Auswärtsspiel nach spielfreiem Wochenende


Nach einem spielfreien Wochenende für die Mannschaften der Oberliga Niederrhein steht für die Sportfreunde Baumberg am Sonntag das Auswärtsspiel beim Cronenberger SC an. Das letzte Spiel gegen die Wuppertaler konnten die Sportfreunde mit 3:1 gewinnen und wollen natürlich an diesem Trend weiter anknüpfen. Für neu Trainer Christian Bialke ist es das zweite Meisterschaftsspiel, nachdem er vor der kurzen Pause dem TVD Velbert 1:0 unterlag. Die Cronenberger stehen aktuell mit zwölf Punkten auf dem 19. Tabellenplatz der Oberliga.

 

„Ich hoffe erstmal, dass es am Sonntag in Wuppertal nicht schneit und wir auf einem grünen Geläuf spielen können. Wir wissen durch den Trainerwechsel nicht, was uns dort erwartet. So etwas setzt natürlich bei einer Mannschaft nochmal andere Kräfte frei, die sich dann nochmal für den neuen Trainer beweisen wollen. Aber wir wollen auch auf unserem Erfolgsweg weiter wandeln und wollen natürlich auch in Cronenberg punkten. Dort waren immer sehr unangenehme Spiele, sowohl die Duelle an sich als auch die Stimmung in dem kleinen Hexenkessel. Nichtsdestotrotz werden wir uns so vorbereiten, dass wir punkten können. Damit wir hoffentlich aus dieser kleinen Pause, die wir jetzt hatten, mit einem Erfolgserlebnis in die restlichen drei Spiele starten können.“, sagt der Cheftrainer Salah El Halimi.

 

Anpfiff ist am Sonntag, 27. November 2022 um 15:00 Uhr in Wuppertal.

 

Wir freuen uns auf Unterstützung:

Horst-Neuhoff Sportplatz

Hauptstraße 121

42349 Wuppertal 

                               

OBERLIGA: Remis gegen Düsseldorf


Nach einer verschlafenen ersten Halbzeit im Spiel gegen den Aufsteiger MSV Düsseldorf, konnten die Sportfreunde Baumberg trotz alle dem einen wichtigen Punkt behalten. 

Die erst in der zweiten Halbzeit eingewechselten Spieler Bilal Sezer und Subaru Nishimura gleichen in der 55. und 60. nach einem 0:2 Rückstand aus. 

Mit Tabellenplatz 8 und 27 Punkten gehen die Baumberger in das spielfreie Wochenende. 

 

„Leider sind wir in der ersten Halbzeit absolut nicht ins Spiel gekommen. Wir waren zu weit weg von den Leuten, kamen nicht in die Zweikämpfe und waren gedanklich immer einen Schritt zu langsam. Das Spiel hatte gerade in der ersten Halbzeit nicht viele Torchancen. Eine für die MSV Seite und dann eben die Tore, die wir ganz schlecht verteidigen bzw. das zweite Tor legen wir sogar auf. 

Nach der Halbzeit hat die Mannschaft Moral bewiesen, hat alles besser gemacht, war präsenter und flexibler. Wir hatten Tempo in unseren Aktionen, waren gradlinig und zielstrebig. Dann belohnen wir uns mit dem Anschlusstreffer und dem Ausgleich. Robin macht dann sogar noch das 3:2, doch er Linienschiedsrichter entscheidet dann auf Abseits, wobei ich da meine Bedenken habe. 

Wir hätten theoretisch das 3:2 auch noch machen können. Aber ich glaube an diesem Tag wäre es nicht unbedingt verdient gewesen. Aufgrund der ersten Halbzeit, die der MSV besser war, ist das Unentschieden schon in Ordnung. 

Ich bin froh, dass die Mannschaft das Spiel nochmal umgebogen und sich in die Partie reingebissen hat. 

Dann nehmen wir diesmal eben nur einen Punkt mit. Jetzt können wir die nächsten zwei Wochen neue Kräfte sammeln und es in zwei Wochen wieder besser machen.“, sagt der Cheftrainer Salah El Halimi.

 

Am kommenden Wochenende pausiert die Oberliga, doch für die Sportfreude steht am Freitag, 18. November ein Testspiel gegen den Landesligisten Rather SV im MEGA-Stadion an. Anpfiff ist um 19:30 Uhr

 

Für die Sportfreunde spielten:

Schwabke (TW), Harneid, Saka (C), Hömig, Sarikaya, Koukoulis (53. Nishimura (1)), Bhaskar, Luzalunga (46. Sezer (1)), Papalia (46. Klotz), Jöcks (46. Burovac), Topal (79. Onishi)

                               

OBERLIGA: Sportfreunde erwarten Aufsteiger aus Düsseldorf


Zum aller ersten Mal in der Oberliga treffen am Sonntag die Sportfreunde Baumberg auf den Aufsteiger MSV Düsseldorf aus Eller. Trotzdem sind die Düsseldorfer keine unbekannte Mannschaft für die Sportfreunde, denn in der Vergangenheit kam es bereits zu zwei Testspielen zwischen den beiden Mannschaften, welche zuletzt in der vergangenen Sommerpause stattfanden. 

Der MSV Düsseldorf steht derzeit mit 16 Punkten auf dem 16. Tabellenplatz der Oberliga Niederrhein.

 

„Am Sonntag erwartet uns ein anderes und daher sogar ein noch schwierigeres Spiel. Es ist oftmals so, dass man gegen Spitzenmannschaften als Spieler vom Kopf und der Motivation her mit einer ganz anderen Einstellung in ein Spiel geht. 

Genau das ist auch das gefährliche an solchen Spielen. Wir werden die Mannschaft genau darauf vorbereiten und auch darauf hinweisen, aber wir wissen auch, dass so ein Spiel sehr zäh werden kann. 

Wir wollen unbedingt in unserer Erfolgsspur bleiben und auch am Sonntag, wenn möglich, drei Punkte mitnehmen. Wir wissen aber, dass gerade der MSV Düsseldorf ein sehr unangenehmer Gegner ist und bisher eine sehr gute Rolle in der Oberliga gespielt hat. Nichts desto trotz wollen wir unsere Serie ausbauen und auch am Sonntag erfolgreich sein.“, sagt der Cheftrainer Salah El Halimi vorm Spiel.

 

Die personelle Lage hat sich in den vergangenen Wochen verbessert: 

Louis Klotz, Milan Burovac und Bilal Sezer sind im Mannschaftstraining integriert, konnten in der vergangenen Woche schon wieder ins Spiel schnuppern und werden nun Stück für Stück an die Mannschaft herangeführt. 

Ali Daour ist nach einem Meniskusschaden in den Anfängen des Mannschaftstraining eingestiegen.

 

Weiterhin fehlen: 

Sercan Er und Eren Taskin befinden sich aktuell nach ihrem Kreuzbandriss in der Reha, Tim Knetsch fällt wegen eines Knorpelschadens weiter aus, Patrick Salata ist nach einem Knöchelbruch wieder im Aufbautraining und Günter Mabanza befindet sich nach einem Muskelfaserriss im Lauftraining.

Eric Klaas muss leider in den nächsten Wochen wegen seinem Kreuzbandriss operiert werden.

 

Anpfiff ist am Sonntag, 13. November 2022 um 14:30 Uhr im MEGA-Stadion. 

 

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!                                     

                       

OBERLIGA: Positivtrend geht weiter


Die Sportfreunde Baumberg haben es am Wochenende geschafft, die offensivstärkste Mannschaft der Oberliga, Ratingen 04/19, in Schach zu halten. 

In einem von zwei offensiv denkenden Mannschaften geprägten Spiel, behalten die Sportfreunde mit einem 1:4 die Oberhand. 

Am Ende gingen sie verdient als Sieger vom Platz und konnten den 9. Tabellenplatz weiter festigen. 

 

„Es war das erwartet schwere Spiel. Besonders in der ersten Halbzeit haben sich beide Mannschaften sehr stark neutralisiert. Es gab einige Halbchancen auf beiden Seiten mit einem leichten Chancenplus auf der Seite der Ratinger.

Ansonsten fand das Geschehen sehr stark zwischen den beiden 16ern statt. 

Wir wussten von Beginn an, dass es ein Geduldsspiel wird und so war es dann auch. In der zweiten Halbzeit haben wir dann noch eine Schüppe draufgelegt und haben ein klein bisschen umgestellt, damit wir noch offensiver agieren. Dies hat sich dann auch ausgezahlt. Mit dem 1:2 traf Panos Koukoulis per Fallrückzieher zur Führung, mit einem absoluten Traumtor. Im Anschluss haben wir das Spiel komplett auf unsere Seite genommen. Wir hätten auch schon früher das 1:3 machen können. Bemerkenswert ist, dass die Mannschaft stark gegen den Ball gearbeitet hat und gegen eine so offensivstarke Mannschaft sehr wenig zugelassen hat. 

Am Ende freue ich mich, dass wir das Spiel gewinnen konnten, sowie das Milan Burovac, Louis Klotz und Bilal Sezer wieder ein paar Minuten spielen und langsam wieder Oberligaluft schnuppern konnten.“, freut sich Cheftrainer Salah El Halimi über den Sieg. 

 

Am nächsten Sonntag spielen die Sportfreude Zuhause gegen den MSV Düsseldorf auf Eller.

Anpfiff ist um 14:30 Uhr.

 

Für die Sportfreunde spielten:

Schwabke (TW), Harneid, Saka (C), Hömig (1) (54. Klotz), Sarikaya (1), Koukoulis (1), Bhaskar, Luzalunga (62. Sezer), Papalia, Jöcks (81. Burovac), Topal (90. Biskup)

                                                             

OBERLIGA: Danke Ivan!


Vor dem letzten Heimspiel gegen den Stadtrivalen haben die Sportfreunde Baumberg ihren ehemaligen Capitano verabschieden müssen.

Ivan Pusic musste gesundheitlich zum Ende der letzten Saison seine Karriere beenden und wurde von der Mannschaft um Salah El Halimi, sowie dem Vereinsvorsitzenden Jürgen Schick würdevoll verabschiedet. 

Zehn Jahre trug Ivan das blau-weiße Trikot der Baumberger und kommt auf insgesamt 218 Spiele für den Verein. 

 

„Am Samstag standen einem echt die Tränen in den Augen. Ivan ist eine absolute Institution in Baumberg geworden und der Abschied auf diese Art und Weise fällt sehr sehr schwer. Er hat alle Facetten der letzten zehn Jahre mitgemacht: DFB-Pokal, Abstieg, Pokalsieg, Aufstieg, usw. Er hat die Mannschaft auf und neben dem Platz geführt, wie man es sich als Trainer nur wünscht und war in meiner Zeit der perfekte verlängerte Arm auf dem Platz. Er war einer der wenigen „Typen“ im Fußball, hat sich in diesen Jahren als Persönlichkeit immens entwickelt und sich den Respekt seiner Gegenspieler, Trainer und Schiedsrichter erworben. Alle in der Fußballbranche schätzen ihn sehr. Ich habe einen Spieler kennengelernt und einen Freund gewonnen! Danke Capitano! Du wirst immer einen Platz bei uns haben. Alles Gute mein Freund.“, sagt Cheftrainer Salah El Halimi zum Abschied.

 

1. Vorsitzender Jürgen Schick ergänzt: „Es ist sehr schade, dass unser Urgestein Ivan seine sportliche Karriere aufgrund seiner gesundheitlichen Probleme an den Nagel hängen muss.

Er war auch im hohen Alter immer ein sportliches Vorbild für Jung und Alt. Ivan hat die 1. Mannschaft auch in schwierigen Zeiten als Kapitän in den letzten zehn Jahren geführt und hat einen großen Anteil am sportlichen Erfolg der Sportfreunde Baumberg.

Hierfür gilt mein großer Dank.

Ich wünsche Ivan und seiner Familie alles Gute für die Zukunft und viel Gesundheit und hoffe auch, dass er uns in einer anderen Funktion bei den Sportfreunden Baumberg erhalten bleibt.“

 

Auch Ivan selbst stand Rede und Antwort zu seinem Abschied:  

 

Frage: Wie ist es zu deiner Entscheidung gekommen und warum stehst du den Sportfreunden leider nicht mehr zur Verfügung?

Ivan: „Der Hauptgrund, warum ich die Schuhe an den Nagel gehangen habe

ist, dass Anfang des Jahres bei einer Routineuntersuchung festgestellt wurde, dass ich eine Herzmuskelverdickung habe. Nachdem ich mehrere Kontrollen durchgeführt und mit verschiedenen Ärzten sprach, haben sie mir empfohlen mit dem Leistungssport aufzuhören, weil es gefährlich werden kann. 

Der zweite Grund ist, dass ich im April Vater geworden bin und jetzt gerne Zeit mit der kleinen Familie verbringen möchte.“

 

Frage: Wenn du an die letzten Jahre zurückdenkst, was ist dir besonders in Erinnerung geblieben?

Ivan: „Das waren so viele Sachen. Was ich so nicht vergessen werde, ist das DFB-Pokalspiel gegen Ingolstadt. Das war mein erstes DFB-Pokalspiel und ein echt cooles Ereignis. Damals auf dem Amateurplatz von Bayer Leverkusen mit zahlreichen Fans, das war schon geil. 

Aber ich erinnere mich auch gerne an die schönen Abende mit der Jungs in der Kabine nach dem Training. Die vermisse ich auch jetzt schon.“

 

Frage: Wie sehen deine Pläne für die Zukunft aus?

Ivan: „Meine Pläne für die Zukunft sind definitiv viel Zeit mit meiner Familie zu verbringen. Erstmal ein bisschen runterkommen und von den ganzen Ereignissen abschalten, die ich dieses Jahr mitbekommen habe. 

Dann würde ich irgendwann vielleicht auch mal beim Salah anklopfen, ob er vielleicht noch einen guten Co-Co-Trainer braucht.“

 

Frage: Was möchtest du den Fans der Sportfreunde Baumberg noch mitgeben?

Ivan: „Erstmal vielen Dank für die jahrelange Unterstützung bei Heimspielen, wie auswärts. Immer wieder waren sie dabei, auch wenn es mal nicht so gut lief. 

Dafür Riesen Respekt und ein großer Dank. Sie sollen die Jungs weiter so unterstützen, wie bisher und liebe Grüße gehen raus!“

 

Vielen Dank Ivan! Wir wünschen Dir für deine Zukunft nur das Beste!

 


SFB-PREMIUMPARTNER:



SF Baumberg TV


Highlights SFB - 1. FC MOnheim

PK zum 20. Spieltag: SFB - SV Sonsbeck



Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

sponsoren & Partner