Herzlich Willkommen beim SFB!

Aktuelle News

OBERLIGA: Nachbarn aus Düsseldorf am Freitag zu Gast


Bereits am Freitagabend, bei Flutlichtkulisse, spielen die Sportfreunde Baumberg gegen TuRU Düsseldorf aus Oberbilk. Mit den Düsseldorfern kommt auch ein bekanntes Gesicht zu Besuch an die Sandstraße. Der Gästetrainer Francisco Carrasco war schon in der Vergangenheit Co- und Cheftrainer der Baumberger. 

TuRU steht derzeit mit 15 Punkten auf dem 11. Tabellenplatz der Oberliga Niederrhein. 

 

Cheftrainer Salah El Halimi vor dem Spiel am Freitag: „Wir haben diese Woche im Training das Spiel gegen den VfB Hilden aufgearbeitet und auch versucht, an den Dingen zu arbeiten, die wir besser machen müssen. Letztendlich müssen wir schauen, dass wir noch mehr Gier entwickeln Tore schießen zu wollen. Darunter leidet momentan unser Spiel. Wir brauchen den absoluten Willen, Überzeugung und Gier, den Ball über die Linie bringen zu wollen, egal wie. Ich hoffe und denke, wenn der Knoten einmal geplatzt ist, dass es dann insgesamt besser laufen wird. Man merkt, dass sich die Mannschaft momentan ein bisschen schwertut, nichtdestotrotz darf unsere Defensivarbeit unter unserem Offensivdrang nicht leiden. Diese Balance müssen wir einfach hinbekommen. Aber daran arbeiten wir und ich hoffe, dass wir es am Freitag umsetzen können. Den Zuschauern wünsche ich ein spannendes und gutes Spiel mit einem hoffentlich erfolgreichen Ende für uns.“.

 

Anpfiff ist am Freitag, 07. Oktober 2022 um 19:30 Uhr im MEGA-Stadion. 

 

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!

 

OBERLIGA: Keine Punkte in Hilden zu holen


Am 11. Spieltag trafen zwei Mannschaften aufeinander, die in der letzten Saison in der Aufstiegsrunde beheimatet waren. Im kleinen Derby gegen den VfB Hilden war es nach der frühen Führung ein recht einseitiges Spiel, mit vielen Chancen für die Baumberger, die leider keinen Ertrag daraus holen konnten. Am Ende gewannen die Hildener mit einem 1:0 und stehen nun auf dem 3. Platz der Oberliga Niederrhein. 

 

„Es ist schade, weil wir gefühlt 85% Ballbesitz hatten und den VfB gar nicht erst ins Spiel kommen gelassen haben. Wir haben relativ früh gepresst, sodass sie nur lange Bälle spielen konnten, die größtenteils erfolglos waren. Aber leider bekommen wir durch einen langen Ball der mit dem Kopf verlängert wurde nach 15 Minuten das 1:0. 

Anschließend spielen wir auf ein Tor und schade, dass gerade die Chance von Baro Sarikaya aus sechs Metern an die Latte ging, genauso wie die Riesenchance von Subaru, die noch ein Hildener auf der Linie klärt. 

Außerdem hatten wir noch zwei Chancen von Baro, die knapp an dem Pfosten vorbeigingen und kein Ball fand den Weg ins Tor. 

Da fehlt uns momentan einfach das Spielglück, dass dann auch mal ein Ball ins Tor geht. 

Du beherrscht den Gegner größtenteils, doch im Moment geht halt aufgrund unserer besseren defensiven Spielweise, unsere Offensivpower verloren. Wir müssen jetzt schauen, dass wir zwischen unserer defensiven Stabilität und unserer offensiven Kreativität eine gute Balance finden, damit wir dann aus den Chancen mehr machen und den berühmten Bock umstoßen können. 

Daran gilt es jetzt zu arbeiten und wir hoffen, dass es uns am Freitag gegen TuRU gelingt.“, analysiert der Cheftrainer Salah El Halimi das Spiel.

 

Für die Sportfreunde steht am Freitag, 07. Oktober das nächste Heimspiel gegen TuRU Düsseldorf an.

Anpfiff ist um 19:30 Uhr

 

Für die Sportfreunde spielten:

Schwabke (TW), Harneid, Sezer, Hömig ©, Sarikaya (52. Saka), Biskup (67. Luzalunga), Papalia, Kacinoglu, Nishimura, Jöcks, Topal (81. Onishi)

 

OBERLIGA: Sportfreunde gastieren beim VfB Hilden


Am Sonntag sind die Sportfreunde Baumberg beim Vizemeister der letzten Saison zu Gast, dem VfB Hilden. Die Hildener sind gut in die neue Saison gestartet und stehen derzeit mit 18 Punkten auf Tabellenplatz fünf der Oberliga Niederrhein. 

Erfreuliche Nachrichten gibt es für die Sportfreunde an der Verletzungsfront, denn Kosi Saka, Melva Luzalunga und Milan Burovac sind wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen und werden voraussichtlich gegen den VfB Hilden in den Kader zurückkehren. 

 

„Mit dem letztjährigen Vizemeister VfB Hilden erwartet uns ein schweres Auswärtsspiel. Wir müssen definitiv eine bessere Form an den Tag legen, als die der letzten Woche und uns in einigen Dingen steigern. 

Noch fehlt das Zusammenspiel der einzelnen Mannschaftsteile, was wir verbessern müssen, wenn wir am Wochenende punkten wollen. 

Wir müssen die schnellen und gefährlichen Spitzen des VfB Hilden kontrollieren, genauso muss auf die Abschlüsse aus der zweiten Reihe von Talha Demir aufgepasst werden.

Trotzdem sind wir eine Mannschaft, die ihr eigenes Spiel durchziehen möchte und das werden wir auch am Sonntag versuchen. 

Wir werden selbstlos an diese Aufgabe rangehen, aber sind auch gewarnt, was die Torgefährlichkeit und vor allem auch die Umschaltprozesse des VfB Hilden angeht. Wir sind gespannt, was am Sonntag passiert.“, sagt Cheftrainer Salah El Halimi vor dem Topspiel in Hilden. 

 

Leider stehen der Mannschaft weiterhin nicht zur Verfügung: Sercan Er (Kreuzbandriss), Eren Taskin (Kreuzbandriss), Ali Daour (Meniskusriss), Tim Knetsch (Knorpelschaden), Patrick Salata (Haarriss am Knöchel), Luka Geishauser (Leistenbruch) und Louis Klotz (Meniskusriss)

 

Anpfiff in Hilden ist am Sonntag, 02. Oktober 2022 um 15:30 Uhr.

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!

 

OBERLIGA: Keine Punkte gegen ETB SW Essen


Am vergangenen Sonntag trafen die Sportfreunde Baumberg auf den ETB SW Essen. In der ersten Halbzeit nutzten die Essener die Fehler der Baumberger aus, und führten zur Halbzeit mit 0:3. 

Nach der Pause traf Enes Topal (3. Saisontor) in der

52. Minute zum 1:3, was leider auch am Wochenende der einzige Treffer der Baumberger bleiben sollte.

Nach 90 Minuten blieb es beim 1:3. Die Baumberger hätten nochmal rankommen können, doch es schlichen sich an einigen Stellen zu viele Fehler ein, um einen Punkt mitzunehmen.

 

Cheftrainer Salah El Halimi zum Spiel: "Die erste Halbzeit war brutal effektiv von ETB SW Essen, die drei Fehler von uns eiskalt nutzten. Wir haben drei große Geschenke verteilt, indem wir zwei krasse Ballverluste hatten, die zum 0:1 und 0:3 geführten. Beim 0:2 hatten wir einen Stellungsfehler. Wir haben in der Pause gesagt, dass wir alles auf eine Karte setzen, entweder kommen wir nochmal ran oder kassieren dann das 4. Tor, was jetzt keinen großen Unterschied mehr gemacht hätte. Wir kamen auch ran und hätte Enes in der 55. Minute das 2:3 gemacht, dann wäre es nochmal brenzlich und spannend geworden. Aber im Endeffekt hat es einfach nicht gereicht, weil wir in der ersten Halbzeit zu fehlerhaft, zu weit von den Gegenspielern entfernt waren, nicht in die Zweikämpfe gekommen sind und deshalb haben wir einfach zu spät die Dinge umgesetzt, die wir von Anfang an auf den Platz hätten bringen müssen. 

Deshalb war leider am Ende der englischen Woche nicht mehr drin. 

Schade, jetzt gilt es in dieser Woche an den Fehlern zu arbeiten und zu schauen, dass wir nächste Woche in Hilden, wo es wieder brutal schwer wird, versuchen zu punkten.“

 

„Wir sind leider nicht so gut in das Spiel reingekommen. Den Plan, den wir uns mitgenommen haben, hat in den ersten Minuten nicht funktioniert, weil wir keinen Zugriff bekommen haben. Dadurch hat uns Baumberg in die eigene Hälfte geschnürt. Nach einer Umstellung haben wir zum Teil mit einer Sechserkette gespielt, in dem wir dann unseren 10er vorgepackt und den Ankersechser freigelassen haben. So lief es besser. 

Wir sind damit viel besser ins Spiel gekommen und hatten dann eine gute Zweikampfführung und eine gute Chancenverwertung in der ersten Halbzeit. ... 

Das es ein wenig schwierig in der zweiten Halbzeit werden wird, war uns schon fast ein wenig klar. Wir sind jetzt in der zweiten englischen Woche und konnten in den letzten Spielen aufgrund der Verletzungsproblematik nicht so viel wechseln, somit mussten etliche Spieler über 90 Minuten gehen. Deshalb war es schon ein wenig klar, dass wir einbrechen und nicht mehr die Wege gehen können.“, beschreibt der Gästetrainer Damian Apfeld seinen Auswärtssieg.

 

Am kommenden Sonntag sind die Sportfreunde Baumberg beim VfB Hilden zu Gast. Anpfiff ist um 15:30 Uhr. 

 

Für die Sportfreunde spielten: 

Schwabke (TW), Harneid, Sezer, Hömig ©, Sarikaya (85. Koukoulis), Biskup, Kacinoglu (85. Turay), Mabanza (72. Saka), Jöcks (46. Papalia), Onishi (41. Nishimura), Topal (1)

 

OBERLIGA: Tabellenzweiter fordert die Sportfreunde heraus


Zum fünften Spiel in nur zwei Wochen begrüßen die Sportfreunde Baumberg den derzeitigen Tabellenzweiten der Oberliga, den ETB SW Essen an der Sandstraße. 

Es treffen zwei Mannschaften aufeinander, die in der vergangenen Saison in der Aufstiegsrunde gespielt haben. Die Essener haben einen sehr guten Saisonstart hingelegt und konnten die letzten vier Spiele inklusive dem Spiel im Niederrheinpokal gewinnen. 

 

„Zum Ende der zwei Englischen Wochen erwarten wir jetzt den ETB SW Essen, der momentan auf dem zweiten Tabellenplatz steht. Die Mannschaft hat eine gute Struktur und spielt gerade vorne einen schnellen und effizienten Fußball. 

In der Mannschaft sind viele technisch starke Spieler mit einer gewissen Erfahrung u.a. Matthias Tietz und Junior Landry Dongue Tsanou, die die Mannschaft anführen. Es wird keine einfache Aufgabe, denn wir müssen gerade vorne auf die schnellen Spieler von ETB aufpassen und selber schauen, dass wir effektiv nach vorne spielen. 

Wir müssen am besten den Ball in unseren Reihen halten, weil gerade diese Mannschaft, wenn sie einmal in rollen kommt, es uns schwer machen wird. 

Es ist eine große Herausforderung, auf die wir uns aber auch freuen. 

Wir werden uns für Sonntag etwas einfallen lassen und sind gespannt. Wir wollen mindestens einen Punkt und möchten ungeschlagen die Englische Woche abschließen.“, sagt der Cheftrainer Salah El Halimi. 

 

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!

 

Anpfiff ist am Sonntag, 25. September 2022 um 15:00 Uhr im MEGA-Stadion.

 

OBERLIGA: Remis in Homberg


In der englischen Woche waren die Sportfreunde Baumberg am Mittwochabend beim Regionalligaabsteiger, dem VfB Homberg, zu Gast. Der späte Ausgleich zum 1:1 in der 72. Minute durch Neuzugang Shunta Onishi (1. Saisontor) sorgte dafür, dass die Baumberger einen wichtigen Punkt mit nach Hause nehmen konnten. 

Im schmucken PCC-Stadion wurde den Zuschauern von beiden Mannschaften ein intensives und kampfbetontes Spiel geboten.

 

„Es war ein taktisch geprägtes Spiel mit wenig Torchancen auf beiden Seiten und dazu sehr kampfbetont. Wir sind nicht so gut ins Spiel gekommen und kassieren relativ früh durch einen individuellen Fehler das 0:1, was dem Gegner in die Karten gespielt und uns dazu gezwungen hat, ein paar Veränderungen vorzunehmen. 

Wir hatten bis zur Halbzeit zwei bis drei Halbchancen und leider ist es zu vielen Unterbrechungen durch Fouls gekommen, die den Spielfluss bis zur Halbzeit sehr hemmten. 

Nach der Pause haben wir es viel besser gemacht, kamen gut ins Spiel und haben die Homberger in ihre eigene Hälfte gedrückt. Dann war es nur noch eine Frage der Zeit, bis das 1:1 fiel, was dann auch die Belohnung für die Mühe der Mannschaft war. 

Das 2:1 hing ein bisschen in der Luft, aber ich glaube aufgrund der beiden Halbzeiten geht das 1:1 in Ordnung. Damit müssen wir uns jetzt begnügen. 

Wir bekommen in der Liga nichts geschenkt und von daher müssen wir uns von Spieltag zu Spieltag alles erarbeiten und schauen, dass wir so wenig Fehler wie möglich machen.“, sagt der Cheftrainer Salah El Halimi zum Spiel. 

 

Am kommenden Sonntag, 25. September begrüßen die Sportfreunde den ETB SW Essen in Baumberg. Anpfiff ist um 15:00 Uhr im MEGA-Stadion.

 

Für die Sportfreunde Baumberg spielten:

Schwabke (TW), Harneid, Sezer, Hömig ©, Sarikaya, Biskup, Papalia (62. Onishi (1)), Kacinoglu, Nishimura (67. Mabanza), Jöcks, Topal (79. Aydin)

 

OBERLIGA: Nach dem spiel ist vor dem spiel


Nach dem erfolgreichen Spiel gegen den TSV Meerbusch am vergangenen Wochenende, geht es direkt weiter mit einer englischen Woche. Die Sportfreunde spielen am Mittwoch auswärts beim Tabellennachbarn und Absteiger aus der Regionalliga, dem VfB Homberg. Nach gerade einmal 2 vollen Tagen Regeneration steht die nächste Aufgabe für die Sportfreunde an. Nach dem Aufstieg des VfB Homberg in die Regionalliga, haben die Mannschaften seit 2018 nicht mehr gegeneinander gespielt. Das letzte Duell konnten die Sportfreunde Baumberg mit 2:1 für sich entscheiden.

 

Cheftrainer Salah El Halimi zum kommenden Spiel: „Eine englische Woche jagt die nächste und wieder ein schweres Auswärtsspiel unter der Woche. Ich glaube, dass sich Homberg bis jetzt mehr ausgerechnet hat und die Mannschaft ein ganz anderes Potenzial hat, als es der Tabellenstand hergibt. Die Tabelle ist zurzeit sowieso verrückt und spiegelt noch nicht die Erwartungen von vielen Mannschaften wieder. Aber davon darf man sich auch nicht blenden lassen. Für uns ist es jetzt wichtig auf diesem kurzen Erfolgspfad zu bleiben und auch unter der Woche in Homberg, auch wenn es sehr schwer wird, zu punkten, damit wir auch in dieser englischen Woche einige Punkte mitnehmen. Es wird wichtig sein, dass wir genauso wie in der letzten Woche konzentriert sind, auf diesem großen Rasenplatz und diesen genauso annehmen. Nach dem Regen der letzten Tage wird dieser sehr tief sein und wir müssen unser Spiel genauso durchziehen, wie am Sonntag. Wir müssen wenig zulassen, da eine Mannschaft wie Homberg die Chancen nutzt, die sie bekommt. Wenn das klappt bin ich zuversichtlich, dass wir in Homberg punkten können.“

 

Anpfiff ist am Mittwoch, 21. September 2022 um 19:30 Uhr in Homberg. 

 

Wir freuen uns auf Unterstützung:

PCC-Stadion

Rheindeichstraße 50

47198 Duisburg

 

OBERLIGA: Sportfreunde gegen den TSV Meerbusch gefordert


 

Am Sonntag haben die Sportfreunde Baumberg bei regnerischem Wetter im eigenen Stadion gegen die Mannschaft mit dem zurzeit besten Angriff der Liga gespielt. Es war ein schnelles Spiel in dem es hin und her ging, mit Chancen auf beiden Seiten. Die Abwehr des SFB konnte den Angriffen über 90 Minuten standhalten und wenn einmal ein Schuss den Weg auf das Tor fand, konnte dieser entweder durch den Baumberger Schlussmann, Daniel Schwabke, pariert werden oder die Baumberger waren im Glück, dass der Abschluss der Meerbuscher zu ungenau war. Nach einer vergebenen Großchance vom SFB machte es Enes Topal kurze Zeit später besser und konnte in der 85. Minute den Siegtreffer erzielen, welcher zum bestmöglichen Zeitpunkt fiel. Dieser Vorsprung konnte, trotz weiterer Angriffe des TSV Meerbusch, über die Zeit gerettet werden, wodurch die Sportfreunde das Heimspiel mit einem 1:0 gewinnen konnten.

 

Cheftrainer Salah El Halimi zum Spiel: „Wir waren in den letzten Spielen zweimal die bessere Mannschaft, haben aber nichts an Punkten holen können. Die guten Spiele haben uns nicht weitergebracht, da im Fußball im Endeffekt das Ergebnis zählt und die waren, beim Spiel in Velbert oder auch beim Spiel hier gegen Uerdingen, nicht positiv für uns. Nach drei sieglosen Spielen hintereinander fängt man an, an seinem Selbstvertrauen zu zweifeln, deswegen war dieser Sieg heute umso wichtiger. Auch wenn wir wieder einige Umstellungen machen mussten, auch taktikbedingt, aufgrund der starken Offensive von Meerbusch, kamen die Jungs relativ gut ins Spiel. Was wir in der ersten Halbzeit nicht gut gemacht haben war, dass wir Meerbusch in einigen Phasen zu viel Raum gelassen und die Kommunikation auf dem Platz nicht so vorhanden war, wie wir uns das gewünscht hätten. Nach vorn haben wir in der ersten Halbzeit die gute Chance durch Robin Hömig, in der er alleine vor dem Torwart ist, aber ansonsten war die erste Halbzeit relativ ausgeglichen, auch wenn es für mich teilweise vogelwild war. 

In der zweiten Halbzeit haben wir es besser gemacht, weniger zugelassen und hätten durch Enes Topal in Führung gehen können, wobei das Spiel in dieser Phase in die eine oder auch die andere Richtung hätte gehen können. Wir sind froh, dass es in unsere Richtung gekippt ist und dass wir durch den späten Treffer, in diesem Spiel zum Glück für uns, in Führung gehen konnten. Wir sind glücklich, dass wir in so einem „dreckigen“ Spiel die drei Punkte mitnehmen konnten. Das stand über allem und wir sind froh, dass es uns geglückt ist. Jetzt wollen wir natürlich in den nächsten Spielen nachlegen.“. 

 

In der anschließenden Pressekonferenz sagt der Trainer vom TSV Meerbusch Kevin Kreuzberg: „Bei aller Sympathie für Baumberg glaube ich, dass wir es heute etwas mehr verdient hätten. Ich glaube gerade in der ersten Halbzeit, nicht nur in der Elfmeter-Szene, sondern auch in ein bis zwei anderen Szenen hatten wir Pech im Abschluss. Das hat sich dann auch in die zweite Halbzeit reingezogen, in der wir näher am ersten Tor waren. So wie das eben im Fußball ist, wenn man seine eigenen Chancen nicht nutzt, bekommt man eben hinten einen rein. Das hat Baumberg gut gemacht. Am Ende eben bitter für uns, da wir hohen Aufwand betrieben haben und genug Chancen hatten das Spiel zu entscheiden. Da müssen wir uns heute an die eigene Nase fassen.“

 

Für die Sportfreunde geht es am Mittwoch, 21. September beim VfB Homberg weiter. Anpfiff ist um 19:30 Uhr.

 

Für die Sportfreunde spielten:

Schwabke (TW), Harneid, Sezer (90.+ 2. Aydin), Hömig ©, Sarikaya (90.+ 5. Bhaskar), Biskup, Papalia, Kacinoglu, Mabanza (74. Nishimura), Jöcks (74. Onishi), Topal (1) (88. Koukoulis)

 

OBERLIGA: Sportfreunde gegen den TSV Meerbusch gefordert


Am 8. Spieltag begrüßen die Sportfreunde Baumberg den TSV Meerbusch. Es treffen zwei Mannschaften aufeinander, die in der letzten Saison in der Aufstiegsrunde gespielt haben. Mit dem TSV Meerbusch kommt die derzeit offensivstärkste Mannschaft der Oberliga nach Baumberg, die in den vergangenen sieben Spielen 25 Tore geschossen hat und damit auf Platz sechs der Oberliga steht. 

 

„Am Sonntag erwartet uns ein dicker Brocken. Der TSV Meerbusch ist sehr gut in die Saison gestartet und spielt derzeit in der Spitzengruppe mit. Sie haben momentan eine sehr starke Offensive mit Micah Cain (6 Saisontore) und Oguz Ayan (13 Saisontore), die momentan aus alles Lagen treffen. Es ist eine offensivstarke Mannschaft, die eine gute Balance zwischen Offen- und Defensive hat. Es wird am Sonntag ein attraktives Spiel, weil beides Mannschaften sind, die ihren Weg zum Tor suchen werden und Spiele gewinnen wollen. Deshalb freue ich mich auf den Vergleich. Wir müssen nach den letzten Ergebnissen endlich wieder punkten. Mir ist es wichtig, dass uns am Sonntag wieder ein Erfolgsergebnis gelingt. Es ist gerade psychologisch für die Mannschaft als auch für den Rest wichtig. Wir hoffen auf ein gutes und attraktives Spiel für die Zuschauer, zumindest verspricht es die Offensivabteilung des TSV Meerbusch. Wir müssen sehr wachsam sein und schauen, dass wir vorne mehr Durchschlagskraft, als in den letzten Spielen haben und dann bin ich optimistisch, dass wir am Sonntag wieder punkten!“, schätzt Cheftrainier Salah El Halimi die Lage vorm Spiel am Wochenende ein. 

 

Anpfiff ist am Sonntag, 18. September 2022 um 15:00 Uhr im MEGA-Stadion. 

 

Wir freuen uns auf Unterstützung!

 


SFB-PREMIUMPARTNER:



SF Baumberg TV


Highlights SFB - KFC Uerdingen

PK zum 7. Spieltag SFB - 1. FC Monheim



Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

sponsoren & Partner