Navigation
Kalender
November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
Das Wetter
 
    News

Spielberichte
Ergebnisse

P-News V²


Seite: 1 2 3 4 [..]

   >>Info´s / Spielberichte

Die aktuellen Info´s zum SFB findet Ihr jetzt hier:

http://www.fupa.net/vereine/sportfreunde-baumberg.html

   18.10.2014 um 15:36:30



   >>Vorbereitung 1. Mannschaft
05.07.2014 Samstag 14:00 FC Kray (RL) Bezirkssportanlage
09.07.2014 Mittwoch 19:30 FC Wegberg-Beeck (OL) MEGA
13.07.2014 Sonntag 15:00 SV Strümp (KA) Strümp
16.07.2014 Mittwoch 19:30 SC Reusrath (BL) Megastadion
19.07.2014 Samstag 14:00 VFL Leverkusen (OL) Leverkusen
20.07.2014 Sonntag 15:00 SV Schlebusch (BL) Schlebusch
27.07.2014 Sonntag 15:00 Fortuna U19 (BL) Megastadion
30.07.2014 Mittwoch 19.30 Spvg. Odenkirchen (LL) MEGA
03.08.2014 Sonntag 15:00 TSG Sprockhövel (OL) Sprockhövel
   03.07.2014 um 10:36:40



   >>Neuer Trainer für die Erste
Baumberg verpflichtet neuen Trainer für die Oberliga-Mannschaft


Vollzug können die Sportfreunde Baumberg bei der Verpflichtung eines neuen Trainers für die Oberliga-Mannschaft vermelden.

Mit dem 45jährigen Marc Schweiger übernimmt ein erfahrener Trainer für die Spielzeit 2014/2015 die Verantwortung an der Sandstraße.
Marc Schweiger war in seiner aktiven Zeit unter anderem beim Wuppertaler SV, Rot-Weiß Essen und dem FC Remscheid als Spieler im Einsatz und kann so auf Erfahrungen in der zweiten und dritten Liga zurückblicken.
Als Trainer stand Marc Schweiger unter anderem drei Jahre beim 1. FC Wülfrath in der Verantwortung. So führte er die Mannschaft in die seinerzeitige Verbandsliga, die heutige Oberliga und hielt dort über zwei Jahre die Klasse.
Aus beruflichen Gründen trat er dann etwas kürzer und war zu Verbandsligazeiten von Union Solingen zwei Jahre als Co-Trainer aktiv. In der gleichen Funktion folgten dann fünf Jahre beim Oberligisten Turu Düsseldorf. So kennt Marc Schweiger die Liga bestens.
Die Sportfreunde Baumberg sind überzeugt, mit Herrn Schweiger einen Trainer verpflichtet zu haben, der aufgrund seiner Kompetenz und Liga-Kenntnissen für eine sportlich erfolgreiche Saison steht.
   04.06.2014 um 09:42:43



   >>Oberliga Niederrhein 38. Spieltag 25.05.2014 SF Baumberg - FC Kray 7:1 (2:0)
Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann. Mit neun Punkten und 13:5 Toren aus den letzten drei Begegnungen schlossen die Sportfreunde Baumberg die Spielzeit 2013/2014 äußerst positiv ab und beenden die Saison auf dem 14. Platz. Dabei wurden die Fans im letzten Heimspiel gegen den FC Kray mit einem 7:1 (2:0) für manche unglückliche Niederlage entschädigt. Für Interimstrainer Salah El Halimi hat seine Mannschaft so auch im letzten Spiel noch einmal mit Elan und Siegeswillen gespielt. "Die Jungs haben richtig Gas gegeben. Als wir einmal ins Laufen gekommen sind, hat aber auch alles geklappt. Dabei hat Kray uns sicher nichts geschenkt, bis zum 1:0 und dem schnellen 2:0 war es ein Spiel auf Augenhöhe".
Tatsächlich waren die ersten 30 Minuten mit Möglichkeiten für beide Seiten versehen, ohne dass eine der Mannschaften in Führung gehen konnte. Nils Esslinger war es dann, der in der 31. Minute nach Flanke von Tolga Tokcan von der Strafraumgrenze den Torreigen eröffnete. Zwei Minuten später baute Louis Klotz die Führung bereits aus. Am Mittelkreis an den Ball gekommen, lief er auf das Tor des FC zu und schob den Ball am Torwart vorbei in die Maschen. In der 44. Minute soll Hayro Maslar seinen Gegenspieler im Strafraum gefoult haben. Den Elfmeter wehrte der heute für Tobias Bergen im Tor stehend Jan Conradi bravourös ab.
Auch die zweite Halbzeit begann wieder mit gleichwertigem Spiel beider Mannschaften. So dauerte es bis zur 61. Minute, bevor Klotz im Strafraum den mitgelaufenen Ali Daour bediente, der zum 3:0 abschloß. Necati Ergül profitierte in der 64. Minute von der Vorarbeit von Erkan Ari und schob den Ball ins leere Essener Tor. Fast im Gegenzug erzielte Ilias Elouriachi den Ehrentreffer für Kray. Den alten Abstand stellte Ari wieder her, als er in der 77. Minute einen von Daour aufgelegten Ball verwerten konnte. Die beiden letzten Treffer erzielte dann Marcel Kalski in der 79. und 88. Minute, als er jeweils das Spielgerät über den herauslaufenden Essener Keeper ins Netz setzte.
Mit einem 1:0-Sieg beim SV Schaephuisen machten außerdem die Fußballfrauen der Sportfreunde Baumberg vorzeitig die Meisterschaft in der Frauen-Landesliga und somit den Aufstieg in die Niederrheinliga perfekt.

Conradi, Becker, Klotz (79. Beckers), Ari, Tokcan, Ergül (69. Kalski), Brüggemann, Esslinger, Daour, Somuah, Maslar (65. Bhaskar)
   25.05.2014 um 17:24:44



   >>Oberliga Niederrhein 37. Spieltag 18.05.2014 MSV Duisburg U23 - SF Baumberg 0:1 (0:1)
Mit einem hart umkämpften, aber verdienten 1:0-Sieg, dessen Ergebnis schon zur Halbzeit feststand, kehrten die Sportfreunde Baumberg vom schweren Auswärtsspiel bei der U23 des MSV Duisburg zurück. Dabei verlegten sich die Sportfreunde von Beginn an auf eine stabile Defensive, um das Duisburger Kombinationsspiel zu unterbinden und mit eigenen Kontern gefährliche Nadelstiche zu setzen. "Wir wollten Duisburg nicht ins Laufen kommen lassen, dann wären wir gegen diese technisch starke Mannschaft schnell ins Hintertreffen gekommen" ließ sich Trainer Salah El Halimi nach dem Speil zur geplanten und eingehaltenen Taktik aus. Und das Konzept ging bereits in der 11. Minute auf. Erkan Ari erkämpfte eine Ball im Mittelfeld, von dort ging das Leder zu Ivan Pusic, der erneut Ari einsetzte. Dessen Flanke an den langen Pfosten kam genau zu Louis Klotz, der per Direktannahme die Baumberger Führung erzielte. Daniel Somuah hätte in der 16. Minute das 2:0 erzielen müssen, als an seinen Heber Duisburgs Keeper noch mit den Fingerspitzen kam. Ivan Pusic hatte in der 26. Minute die nächste Baumberger Großchance. Einen Ball von Somuah konnte er völlig frei annehmen, schoß aber den Torwart an. Den abgewehrten Ball setzte er dann meterhoch über das Duisburger Gehäuse. Duisburgs erste Großchance mit einem Schuß von der Strafraumgrenze konnte Tobias Bergen per Faustabwehr entschärfen.
In der zweiten Halbzeit erhöhte Duisburg dann den Druck und war die optisch überlegene Mannschaft. Baumbergs Abwehr um den überragenden Patrick Becker kämpfte aber aufopferungsvoll und war nicht zu überwinden. Einen der geplanten Konter über Hayro Maslar auf Klotz konnte dieser in der 68. Minute nicht verwerten. Der Torwart war bereits ausgespielt, der Schuß ging jedoch ans Außennetz. Fast im Gegenzug holte Bergen einen Duisburger Schuß noch aus dem Winkel. Den erneuten Ausbau der Baumberger Führung hatte Somuah in der 75. Minute auf dem Fuß, als er eine Klotz-Flanke um Zentimeter über das Duisburger Tor setzte. Erneut Bergen wehrte in der 82. Minute eine Schuß aus kürzester Distanz ab und verhinderte so den Ausgleich.
Durch die sechs Punkte aus den beiden letzten Spielen haben die Sportfreunde den Klassenerhalt fast sicher. Selbst bei einer Niederlage im letzten Spiel gegen Kray und einem gleichzeitigen Sonsbecker Sieg spricht das deutlich bessere Torverhältnis für Baumberg. "Wir wollen gegen Kray mindestens einen Punkt holen um dann den Klassenerhalt beim Saisonabschluß kräftig zu feiern" ist El Halimi aber bestrebt, erst gar keine Rechenspiele zum Torverhältnis aufkommen zu lassen.

Bergen, Becker, Klotz (78. Kalski), Ari, Brüggemann, Esslinger, Bhaskar, Pusic (73. Daour), Schmitz, Somuah (85. Ergül), Maslar
   18.05.2014 um 18:33:23



   >>Oberliga Niederrhein 36. Spieltag 11.05.2014 Ratingen 04/19 - SF Baumberg 3:5 (3:3)
Einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machten die Sportfreunde Baumberg mit dem 3:5 (3:3)-Sieg bei Ratingen 04/19. Durch die gleichzeitige Niederlage des SV Sonsbeck konnte Baumberg dabei aufgrund des besseren Torverhältnisses sogar den wohl ersten Abstiegsplatz 16 verlassen und befindet sich aktuell auf dem 15. Rang der Tabelle.
Das Spiel begann ganz nach den Vorstellungen der Baumberger. Nach sechs Minuten führten die nämlich bereits mit 2:0. Nach einer Ecke hielt Ratingens Keeper Alexander Pleß den Ball nicht fest und Patrick Becker reagierte am schnellsten (3.) Und Ivan Pusic nahm einen schlecht abgewehrten Ball an der Strafraumgrenze an und verwandelte zum 2:0. Danach ließ sich Baumberg aber zu sehr in die eigene Hälfte drängen und Ratingen kam stärker ins Spiel. In der 10. Minute war es gleichfalls eine Ecke, die zum Anschlußtreffer führte. Unbedrängt lief Blerim Rrustemi in die Hereingabe und köpfte zum 1:2 ein. Ein Schuß, der zur Bogenlampe wurde, konnte von Tobias Bergen in der 25. Minute mit Mühe entschärft werden. Als Marcel Löber in der 30. Minute im Strafraum rustikal zur Sache ging, hatte Chamdin Said keine Mühe, den fälligen Elfmeter zum Ratinger Ausgleich zu verwandeln. Und nur zwei Minuten später war es erneut Said, der völlig frei eine weite Flanke per Direktannahme zur Ratinger Führung verwandelte. Erkan Ari hatte dann in der 37. Minute den Ausgleich auf dem Fuß. Eine Vorlage von Pusic fand ihn frei im Strafraum wieder, jedoch konnte ein Ratinger Abwehrspieler im letzten Moment klären. Besser machte er es in der 43. Minute, als Ratingen nach einer Ecke erneut nicht klären konnte und Ari im zweiten Versuch den Ball zum Halbzeitstand von 3:3 ins Netz beförderte.
Die zweite Halbzeit sah dann eine deutlich konzentriertere Baumberger Mannschaft. Die Räume wurden enger gemacht, so dass Ratingen keinen gefährlichen Angriff mehr starten konnte. Auf der anderen Seite waren die Angriffsbemühungen der Sportfreunde oft genug von Fehlpässen geprägt. Eigentlich sah schon alles nach einem Unentschieden aus, als in der 80. Minute der eingewechselte Ali Daour von rechts in den Strafraum flankte und Becker die Baumberger Führung zum 3:4 erzielte. Gegen nun wütend anstürmende Ratinger klärte Nils Esslinger in der 85. Minute mit einem weiten Befreiungsschlag. Der kam zum allein gegen zwei Gegenspieler stehenden Daour. Und dieser zog aus fast 30 Metern ab und über Pleß schlug der Ball zum 3:5 ins Ratinger Gehäuse. "Wir haben stark angefangen, dann aber zu ängstlich gespielt. Nach dem Wechsel sind wir immer besser geworden. Der Sieg, der zum Teil auch Markus Kurth gehört, war so verdient" war Interimstrainer Salah El Halimi nach dem Spiel mehr als zufrieden.

Bergen, Becker, Klotz (84. Kalski), Ari, Tokcan (60. Schweers), Brüggemann, Esslinger, Pusic, Schmitz, Löber (75. Daour), Maslar
   11.05.2014 um 18:30:58



   >>Oberliga Niederrhein 35. Spieltag 04.05.2014 SF Baumberg - RW Essen U23 3:5 (1:3)
Torreiche Partien scheinen sich zum Markenzeichen in Spielen zwischen den Sportfreunden Baumberg und der U23 von RW Essen zu entwickeln. Nach der 5:7-Niederlage für Baumberg im Hinspiel unterlagen die Sportfreunde heute im heimischen MEGA-Stadion mit 35 (1:3) und vergaben damit die Riesen-Chance, sich im Abstiegskampf etwas Luft zu verschaffen, da mit Hilden, Bösinghoven, Ratingen und Sonsbeck alle anderen gefährdeten Mannschaften gleichfalls verloren. So ist als einzig positiver Moment anzumerken, dass die Abstände gleich geblieben sind und in den verbleibenden drei Spielen noch alles möglich ist.
Dabei begann das Spiel ganz im Sinne der Sportfreunde. Bereits in der 6. Minute erzielte Nils Esslinger nach Pass von Uwe Brüggemann die Baumberge Führung. Zuvor hatte Brüggemann in der 5. Minute mit einem Schuß aus 25 m schon die Latte des Essener Gehäuses getroffen. Wie schon fast üblich fiel der Ausgleich der Essener in der 14. Minute nach einem Standard. Ein Freistoß wurde in den Baumberger Strafraum geschlagen und Pascal Thomas erzielte per Kopf den Treffer. Als Brüggemann in der 19. Minute im Strafraum aus einem Meter an die Hand geschossen wurde, gab es einen zweifelhaften Elfmeter für Essen, den Zakarias Elauariachi sicher verwandelte. In der 23. Minute setzte Daniel Somuah eine Ball an den Pfosten. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld setzte sich Elauariachi in der 29. Minute gegen zwei Baumberger Abwehrspieler durch, sein Schuß ging vom Pfosten zum 1:3 ins Baumberger Gehäuse. Die Serie der Holztreffer setzte sich für Baumberg in der 31. Minute fort, als Nils Esslinger einen Freistoß ans Lattenkreuz knallte.
In der zweiten Halbzeit öffnete Baumberg die Abwehr und kam durchaus druckvoll in das Spiel. Allerdings wurde dadurch die Abwehr geöffnet. So konnte Brüggemann seinen Gegenspieler nur noch mit einem Foul im Strafraum bremsen. Pjer Radojcic ließ Tobias Bergen mit dem 1:4 keine Chance. Hoffnung kam auf, als nach einer Faustabwehr des Essener Keepers der Ball auf den Kopf von Hayro Maslar kam, der das 2:4 erzielte. Danach scheiterte Necati Ergül frei vor dem Torwart in der 68. Minute an Cedric Drobe. Als Ergül in der 78. Minute im Strafraum umgestoßen wurde und Erkan Ari den dritten Elfmeter des Spiels zum 3:4 verwandelte, wuchs diese Hoffnung noch mehr. Jedoch waren die Angriffe dann zu überhastet und nach einem Ballverlust von Marcel Löber war Essen durch Gökhan Öztürk mit einem Konter in der 89. Minute zum 3:5 erfolgreich. Zuvor hatte Daniel Somuah in der 83. Minute nach einer verbalen Entgleisung zu seinem Gegenspieler bereits die rote Karte gesehen.

Bergen, Becker, Ari (82. Kalski), Brüggemann, Esslinger, Bhaskar, Pusic (60. Tokcan), Schmitz (45. Ergül), Löber, Somuah, Maslar
   04.05.2014 um 17:47:39



   >>Oberliga Niederrhein 34. Spieltag 27.04.2014 RW Oberhausen U23 - SF Baumberg 4:2 (2:1)
Individuelle Fehler im Defensivverhalten sorgten dafür, dass die Sportfreunde Baumberg nach der 2:4 (1:2)-Niederlage bei der U23 von RW Oberhausen die Rückreise mit leeren Händen antreten mußten. Denn war Oberhausen in der Vorwärtsbewegung mit einer pfeilschnellen Offensive durchaus gefährlich, hätte die Abwehr von RWO die Sportfreunde eigentlich vor eine überwindbare Aufgabe stellen müssen. So bot sich auch die erste Möglichkeit den Sportfreunden, als Ivan Pusic in der 6. Minute von der Strafraumgrenze abzog, sein Schuss jedoch nicht die nötige Wucht bekam. Fast im Gegenzug fiel dann in der 8. Minute die Oberhausener Führung. Nils Esslinger sah sich allein auf der rechten Abwehrseite zwei Angreifern gegenüber, so dass ungestört in den Strafraum geflankt werden konnte. Dort stand Philipp Goris völlig frei und ließ Tobias Bergen im Baumberger Gehäuse keine Chance. Der schönste Baumberger Spielzug führte dann in der 16. Minute zum 1:1. Erkan Ari bediente Daniel Somuah, der auf Pusic weiterleitete, der sicher zum Ausgleich verwandelte. Danach fanden die Sportfreunde immer besser ins Spiel, unnötige Ballverluste führten jedoch immer wieder zu Oberhausener Ballbesitz. So auch in der 35. Minute, als ein Baumberge Angriff abgewehrt wurde und RWO blitzschnell umschaltete. Wider über Baumbergs rechte Abwehrseite vorgetragen, kullerte die Flanke mehr in den Strafraum als das Druck hinter dem Ball war. Kevin Menke, der sträflich frei stand, vollendete zum 2:1.
In der 48. Minute hätte RWO schon alles klar machen müssen, als nach einem wieder schnell vorgetragenen Konter Menke vom Elfmeterpunkt über das Baumberger Tor schoß. Nach einer schon geklärten Situation in der 52. Minute erkämpfte sich ein Oberhausener Angreifer gegen Esslinger den Ball, legte quer in den Strafraum und Marvin Grumann erzielte das 3:1. Hoffnung kam auf, als Louis Klotz in der 78. parallel zum Strafraum lief und mit einem platzierten Schuss ins kurze Eck den Anschlußtreffer zum 3:2 erzielte. Necati Ergül und Uwe Brüggemann hatten beide noch Möglichkeiten zum Ausgleich, scheiterten jedoch jeweils an Thorben Krol im Oberhausener Kasten. Als Klotz dann in der 89. Minute noch mit gelb/rot vom Platz mußte, war das Spiel gelaufen und das 4:2 in der 90. Minute nur noch Kosmetik.
"Ein Punkt war heute möglich, jedoch haben individuelle Fehler dazu geführt, dass wir nun mit leeren Händen dastehen" so ein zu Recht enttäuschter Trainer Markus Kurth.

Bergen, Becker, Klotz, Ari (80. Schmitz), Schweers (67. Ergül), Brüggemann, Esslinger (52. Bhaskar), Pusic, Löber, Somuah, Maslar
   27.04.2014 um 18:11:27



   >>Oberliga Niederrhein 33. Spieltag 21.04.2014 SF Baumberg - VfB Homberg 1:1 (1:1)
Wieder einmal vergaben die Sportfreunde Baumberg beim 1:1 (1:1) gegen den Vfb Homberg, sich mit einem Sieg etwas zusätzliche Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. "Wir hatten die Möglichkeiten, das Spiel für uns zu entscheiden. Nun müssen wir mit einem Punkt zufriedensein", so Baumbergs Trainer Markus Kurth nach dem Spiel. "Dabei haben wir in der zweiten Halbzeit eine deutliche Steigerung an den Tag gebracht und keine Möglichkeit für Homberg mehr zugelassen. Die beiden Chancen für Necati Ergül und Louis Klotz hätten wir nutzen müssen". Dabei spielte Kurth auf eine Möglichkeit von Ergül in der 73. Minute an, als dieser allein vor Dominik Weigel im Tor des VfB auftauchte, aber den Torwart anschoß. Noch deutlicher die Torchance für Klotz. In der 80. Minute von Ergül gut in Szene gesetzt, donnerte er den Ball mit voller Wucht an das Lattenkreuz. Ein gefühlvoller Schlenzer wäre hier wahrscheinlich die bessere Lösung gewesen.
Das Spiel begann hoffnungsvoll für Baumberg. Bereits in der 3. Minute fiel die Führung, als sich Nils Esslinger auf der rechten Seite durchsetzte. Seine Flanke kam genau auf Daniel Somuah, der per Kopf den Treffer erzielte. Danach konnten die Sportfreunde noch 15 Minuten das Spiel offen gestalten. Danach wurde Homberg immer stärker, auch, weil Baumberg sich zu sehr in die eigenen Hälfte zurückzog. Der Ausgleich zum 1:1 in der 33. Minute zeichnete sich deshalb schon ab. Von rechts diagonal zur Strafraumgrenze spielte der VfB einen Ball auf die linke Seite, Jürgen Adolf stand sträflich frei, lief noch zwei Schritte und lies Tobias Bergen keine Abwehrchance. Erneut Somuah hätte kurz vor der Halbzeit Baumberg erneut in Führung bringen können, nach einem Freistoß kam er an der linken Strafraumgrenze an den Ball, traf aber nur das Außennetz.
In der zweiten Halbzeit übernahm Baumberg dann immer mehr die Initiative. Außer den Möglichkeiten für Ergül und Klotz resultierte aus der Überlegenheit aber nichts greifbares mehr. Zu oft wurde der Ball in die Mitte gespielt statt über die Außen die Homberger Abwehr zu öffnen. So ist im Kampf um den Klassenerhalt noch keine Ruhe eingekehrt. Auch in den noch ausstehenden fünf Spielen ist Baumberg zum Punkten verpflichtet und wird wohl bis zum letzten Spieltag um die Liga-Zugehörigkeit zittern müssen.

Bergen, Becker, Klotz, Ari (66. Ergül), Brüggemann, Esslinger, Pusic (85. Kalski), Schmitz (46. Schweers), Löber, Somuah, Maslar
   21.04.2014 um 17:32:20



   >>Oberliga Niederrhein 32. Spieltag 13.04.2014 SV Sonsbeck - SF Baumberg 0:0
Ein letztendlich gerechtes Unentschieden gab es beim 0:0 zwischen dem SV Sonsbeck und den Sportfreunden Baumberg. Dabei war Sonsbeck durchaus die Mannschaft mit einer Überzahl an klaren Torchancen, Baumberg wußte dagegen durch das strukturiertere Spiel zu gefallen. Deshalb konnte Baumbergs Trainer, Markus Kurth, am Ende auch mit der Punkteteilung leben. "Sonsbeck hatte einige gute Chancen, bei denen uns Tobias Bergen mit tollen Paraden im Spiel gehalten hat. Wir waren spielerisch besser, haben aber wieder einmal zu oft den Querpass gespielt statt den Abschluß zu suchen. Trotzdem hatten wir Torgelegenheiten, die aber leichtfertig vergeben wurden."
Baumberg fand schwer ins Spiel und kam so erst in der 15. Minute zu einer Chance, als Hayro Maslar fast von der Mittellinie einen Heber versuchte, der aber von Ingo Samp im Tor des SV noch entschärft werden konnte. Sonsbecks erste dicke Gelegenheit ergab sich in der 19. Minute, als Jonas Kremer im Strafraum frei zum Schuß kam, Bergen aber mit tollem Reflex parierte. Noch deutlicher dann die Chance für Sonsbeck in der 25. Minute. Im Fünfer kam Alexandros Armen frei zum Schuß, auch hier konnte sich Bergen mit einer Fußparade auszeichnen. Die Führung für die Sportfreunde hätte in der 30. Minute fallen müssen. Maslar setzte einen Traumpaß genau in den Lauf von Necati Ergül, der hatte nur noch Samp vor sich, schoß aber den Torwart an.
Der zweite Spielabschnitt begann mit einer erneuten Großchance für Sonsbeck. Daniel Somuah stand goldrichtig und konnte einen Schuß auf der Torlinie klären. Nils Esslinger setzte in der 55. Minute einen Freistoß auf das kurze Eck, mit Mühe und Glück konnte Samp den Ball zur Ecke abwehren. Eine weite Flanke von links konnte Bergen mit den Fingerspitzen abwehren, der Nachschuß blieb in der Baumberger Abwehr hängen. Und Pascal Schmitz klärte erneut auf der Linie, als in der 78. Minute der SV nach einem weit geschlagenen Ball auf das Baumberger Gehäuse abzog. Danach hatten sowohl Maslar als auch Louis Klotz, der heute das Opfer vieler taktischer Attacken der Sonsbecker war, Gelegenheiten. Jeweils frei auf den 16er zulaufend, legten beide nochmals quer statt es mit einem Abschluß zu versuchen. So stand zum Schluß das unentschieden, dass Baumberg im Kampf um den Klassenerhalt nicht weiter brachte, aber auch keine grundlegende Verschlechterung darstellte.

Bergen, Becker, Klotz, Ari (75. Tokcan), Ergül (46. Brüggemann), Esslinger, Pusic (78. Schweers), Löber, Somuah, Maslar
   13.04.2014 um 18:26:40




www.sportcentrum-berghausen.de




www.tml.de

www..de

www.kicktipp.de

© 2005 by HPS - Alle Rechte vorbehalten Layout und Programmierung - www.homepageservice-fleck.de